top of page

Führung auf Anfrage ab  8 Personen
Gruppenpreis: 30,00 € für die Führung zzgl. 4,00 € pro Erwachsener 3,00 € Kinder bis 16 Jahre Eintritt Synagoge.

Eine Führung mit ausführlicher Erklärung dauert 1½ Stunden.
Für Familien mit Kindern gibt es ein spezielles Programm, das sich besonders auf Kinder konzentriert.

 

 

Führungen in den Sommermonaten

Die Synagoge istdas Herzstück eines besonderen Komplexes, der nicht umsonst als nationales Denkmal anerkannt wurde. Hinter der Synagoge das rituelle Badehaus, daneben ein kleines Gebäude mit Unterrichts- und Versammlungsraum, daneben das Wohnhaus des Kantors. Hinter der langen Betonmauer befindet sich ein alter jüdischer Friedhof, der bis 1880 genutzt wurde. Diese Kombination ist einzigartig für die Niederlande. Die Synagoge hat diese religiöse Funktion auch im 21. Jahrhundert, aber die örtliche jüdische Gemeinde besteht nur aus einer Handvoll Menschen. Den Fortbestand des Synagogenkomplexes garantiert der neue Eigentümer, die Achterhoek Culture Preservation Foundation. Freiwillige der Winterswijk Synagogue Foundation bieten in den Sommermonaten Führungen an, bei denen die Geschichte des jüdischen Winterswijk erzählt wird.

 

In den Monaten Juni, Juli, August und September jeden Dienstagabend um 19 Uhr

Deutschsprachige Führung auf den Donnerstagen im Juli und  August um 19.Uhr.

 

Kosten:

5,00 € pro Erwachsener
3,00 € Kinder unter 16 Jahren

Eine Führung dauert 1½ Stunden.Es ist nicht möglich, in der Synagoge eine EC-Karte zu verwenden.

An Samstagen und jüdischen Feiertagen finden keine Führungen statt.

Männliche Besucher tragen in der Synagoge eine Kopfbedeckung, das kann eine selbst mitgebrachte Mütze sein.
Es sind auch Leih-Yarmulkes vorhanden. 

  Spaziergang Korenburgerveen 

Das kürzlich in Amsterdam enthüllte Namensdenkmal enthält auch die Namen einer Gruppe untergetauchter Juden, von denen viele in Winterswijk geboren und aufgewachsen sind. Unter dem Druck von Razzien und Rufen nach Westerbork beschlossen sie, ein Versteck für sich und ihre Familien zu finden. Im Torf fanden beispielsweise mehr als zwanzig Erwachsene und fünf Kinder Unterschlupf. Leider stellte sich heraus, dass dieser Ort nicht sicher ist. Die Historikerin Astrid Dekkers erzählt die Geschichte dieser Gruppe von Menschen, die sich bei einem Spaziergang versteckt halten. Der Spaziergang beginnt bei der Gastgalerie Ankomm'n, Mentinkweg 5, Winterswijk. Die Wanderung von ca. 1,5 Stunden führt Sie über einen Forstweg in Richtung Torf und zum Denkmal am Korenburgerveenweg. Der Spaziergang führt nicht ins Moor, daher sind keine Stiefel erforderlich. Die Kosten betragen € 5,00 pro Person, zahlbar vor Ort (bitte in bar) Wir wandern in gemächlichem Tempo. Für Gruppen ab 8 Personen.

Wenn Sie etwas über die Geschichte hören möchten, hören Sie den Podcast Mensch:

Die Menschen im Torf (vier Folgen) https://anchor.fm/astrid-dekkers

Aufgabenwanderung: astriddekkers@hotmail.com

 Erinnerungen an das jüdische Winterswijk ein Dorfspaziergang

Mitte des 17. Jahrhunderts nahm das jüdische Leben in Winterswijk Fahrt auf. Am Ende des neunzehnten Jahrhunderts mit der Ankunft der Eisenbahn wuchs und gedieh  der jüdischen Gemeinde Winterswijk. Die Folgen der Besatzungsjahre 1940-1945 bedeuteten fast das Ende der jüdischen Gemeinde Winterswijk.

Beim „Dorfspaziergang“ passieren wir Spuren jüdischen Lebens.
Anhand von Gebäuden, Häusern und Geschäften wird die Geschichte einiger jüdischer Bewohner Winterswijks erzählt. So wird zum Beispiel von Louis Schwarz erzählt, der mit seinen eigenen Waggons Fleisch ins Ausland transportierte. Über die Metzgerei von Sallie Meijler und über Aron van Dam, Direktor der Genossenschaft De Dageraad und Stadtrat in Winterswijk.

Die Geschichten werden, wenn möglich, mit altem Fotomaterial erklärt. 

Der Spaziergang beginnt an der Synagoge in der Spoorstraat 32 und endet am Denkmal auf Mrs. Kuipers-Rietberg-Platz.

Dauer der Wanderung: ca. 1 Stunde und 30 Minuten. 

Kosten: 5 Euro. Für Gruppen ab 8 Personen.
Aufgabenwanderung: info@synagogewinterswijk.nl 

Bild1.jpg
WINTERSWIJK SYNAGOGE.jpg
Haus Spoorstraat.jpg
bottom of page